klubkran Filmproduktion, Pfingstweidstrasse 101, Postfach, CH-8021 Zürich|contact@klubkran.ch

admin

­

About admin

This author has not yet filled in any details.
So far admin has created 76 blog entries.
November 2015

DER FILMBRINGER

Kurzfilm von Martin Guggisberg
Schnitt: Roman Vital

 

«In the age of digital cinema comes a tale how film used to be shown…»
Unterwegs im Schnee, zieht ein Mann einen Film hinter sich her und legt den Film auf Filmrollenhalter die an Bäumen angebracht sind. Der Film rollt so von Rolle zu Rolle und kann an jeder beliebigen Stelle mit einem Filmprojektor «angeschaut» werden. Der Filmbringer geht durch die verschiedenen Landschaften und agiert als Ueberbringer von Kinokultur.

Film

November 2015

SCHLOSS BIBERSTEIN

SF bi de Lüt

Dokumentationsreihe, 225min
Regie: Stefan Jäger, Roman Vital
Mischung: Andri Probst

 

«Schloss Biberstein» ist ganz grosses Fernsehen. Die Serie bringt Erkenntnisgewinn, ohne auf Emotionalität zu verzichten; sie setzt nicht auf Effekthascherei und ist doch voller komischer Momente.»

Video

November 2015

VIELE KÖPFE DENKEN HÖHER

Auftragsfilm für «Die Post», 1min 45
Regie: Katharina Bhend
Musik und Mischung: Andri Probst

 

Das Wissens- und Ideenmanagement der Post animierte mit diesem Kurzfilm ihre Mitarbeiter dazu, bei Problemen und betrieblichen Problemen Kolleginnen und Kollegen um Rat zu fragen um zusammen die bestmögliche Lösung zu finden.

November 2015

HUNKELER UND DER FALL LIVIUS

Fernsehspielfilm, 90min
Bester Schweizer Fernsehfilm 2011
Regie: Stefan Jäger
Schnitt: Roman Vital

 

In der Neujahrsnacht wird Anton Livius (Klaus Henner Russius) in seinem Schrebergarten erschossen. Kommissar Madörin (Gilles Tschudi) ist rasch am Tatort und wird prompt niedergeschlagen. Ein Skandal: Livius lebte zwar in Basel, aber der Schrebergarten ist bereits auf französischem Boden. Es ist der Schweizer Polizei nicht erlaubt, dort zu ermitteln… → Website

November 2015

BARRIO PABLO ESCOBAR

Dokumentarfilm, 62min, D
2006 Nomination bester Schnitt, Filmfest Potsdam
2005 Bester Dokumentarfilm Filmschau Baden-Württemberg

Regie: Jan Gabriel / Schnitt: Roman Vital

Porträt des Viertels «Barrio Pablo Escobar» in der kolumbianischen Großstadt Medellin, das auf keinem Stadtplan zu finden ist, weil es von der Stadt nicht anerkannt wird. In den 1980er-Jahren mit Geldern aus dem Kokainhandel illegal auf einer Müllkippe gebaut, leben hier 12.000 Menschen, es gibt keine Schulen… → Website

November 2015

HELLO GOODBYE

Kino-Spielfilm, 90min
Regie: Stefan Jäger
Schnitt: Roman Vital

–  REGIEPREIS am FilmKunstFest Schwerin
–  INTERFILMPREIS Max Ophüls Festival 2008
– «Grosses Kino, grandiose Schauspieler…» 3SAT
– «…brutal, zärtlich, schmerzhaft…» NZZ
– «Grosses Schweizer Schauspielerkino… ein packendes Beziehungsdrama, zutiefst berührend.» 20Minuten

Website

November 2015

OZIOMAS RÜCKKEHR

Ein Priester zwischen Afrika und Europa

Dokumentarfilm, 55min
Regie: Peter Kreiliger
Ton: Sandro Zollinger

 

Nach 20 Jahren in Europa will Ozioma Nwachukwu wieder in seine Heimat Nigeria zurückkehren. Er schätze die Sicherheit und das geregelte Leben hier, aber die Sehnsucht nach den heimatlichen Tönen und Klängen, nach der afrikanischen Herzlichkeit und Spontanität ist stärker. Es ist dies die klassische Situation eines Immigranten: die Zerrissenheit zwischen den Welten. Hier aber ist die Situation speziell, denn Ozioma ist katholischer Priester. Als solcher hat er in Europa eine erstaunliche persönliche Entwicklung durchgemacht. Er ist ein Beispiel für die Welt-Kirche von heute – keine einheitliche Universalkirche im päpstlichen Sinn – sondern eine globale Kirche der verschiedenen Konfessionen und vielen Glaubensprägungen.

 

November 2015

MISTER BIO SCHWEIZ

Dokumentarfilm, 56min
Regie: Peter Kreiliger, Roman Vital

 

Unermüdlich ist Mister Schweiz 2005 Renzo Blumenthal durch die Schweiz getourt. Zahllose Autogrammstunden, Medienauftritte und fast eine halbe Million Franken Einnahmen haben ihm den Ruf des erfolgreichsten Mister Schweiz aller Zeiten eingebracht. «DOK» hat den cleveren Bergbauern während seines Amtsjahrs begleitet und ist seinem Erfolgsrezept auf die Spur gekommen.

Video

November 2015

ZSC LIONS – Der Film

Dokumentarfilm, 166 min (In zwei Teilen)

TEIL 1: Mach eine Reise zurück zu den ersten zwei Titeln 1936 und 1949. Atme nochmals in vollen Zügen die rauchgeschwängerte Luft der alten Halle ein und erlebe das bittersüsse Auf und Ab der 1980er Jahre. Zittere abermals bei Krutow‘s Penalty im denkwürdigen Viertelfinal 1992. Erfahre die Gründe und Hintergründe zur Fusion 1997 und erinnere Dich an den unvergleichlichen Chad Silver. Zu guter Letzt juble aufs Neue hemmungslos über den dramatischen Meistertitel 2000. Im ersten Teil des Films über die traditionsreiche Geschichte der ZSC Lions erzählen die legendären Helden aus vergangenen Tagen vom Herzblut und der Leidenschaft, die den Club zu dem gemacht haben, was er heute ist.

* * *
TEIL 2: Erlebe nochmals die legendäre Titeldoublette 1961. Tauch ein in die skandalträchtige Playoff-Serie 2001 und spring vor Freude vom Sofa hoch bei den unglaublichen Siegen gegen Magnitogorsk und die Chicago Blackhawks. Erfahre die Hintergründe der erfolgreichen Nachwuchsarbeit und der Vision des neuen Stadions. Und last but not least freue dich diebisch über die letzten 2,5 Sekunden 2012 und geniesse abermals die Demütigung des Kantonsrivalen 2014. Im zweiten Teil des Films über die traditionsreiche Geschichte der ZSC Lions erzählen die legendären Helden aus vergangenen Tagen vom Herzblut und der Leidenschaft, die den Club zu dem gemacht haben, was er heute ist.

Website | → DVD kaufen | → Watch on Vimeo

November 2015

ENGIADINA

Historische Filmtrouvaillen, 100min

Ein Blick in die Vergangenheit ist unterhaltend und lehrreich zugleich! Wir bringen Ihnen eine Auswahl des Engadiner Filmschatzes aus den 1930er-1950er Jahren direkt in Ihre warme Stube.
→ Film bestellen