Ein Priester zwischen Afrika und Europa

Dokumentarfilm, 55min
Regie: Peter Kreiliger
Ton: Sandro Zollinger

 

Nach 20 Jahren in Europa will Ozioma Nwachukwu wieder in seine Heimat Nigeria zurückkehren. Er schätze die Sicherheit und das geregelte Leben hier, aber die Sehnsucht nach den heimatlichen Tönen und Klängen, nach der afrikanischen Herzlichkeit und Spontanität ist stärker. Es ist dies die klassische Situation eines Immigranten: die Zerrissenheit zwischen den Welten. Hier aber ist die Situation speziell, denn Ozioma ist katholischer Priester. Als solcher hat er in Europa eine erstaunliche persönliche Entwicklung durchgemacht. Er ist ein Beispiel für die Welt-Kirche von heute – keine einheitliche Universalkirche im päpstlichen Sinn – sondern eine globale Kirche der verschiedenen Konfessionen und vielen Glaubensprägungen.